Donnerstag, 16. November 2017

Rettungsgasse bilden!

Die "Hand-Regel" ist eine gute "Eselsbrücke".
Nur leider gibt es oft zu viele Eseln, auf der Straße, die verstehen die Brücke nicht und glauben man macht extra für sie die Straße frei 😱


Mittwoch, 15. November 2017

Bibelvers des Tages

„Denn ´in Christus` ist Gottes Gnade sichtbar geworden – die Gnade, die allen Menschen Rettung bringt. Sie erzieht uns dazu, uns von aller Gottlosigkeit und von den Begierden dieser Welt abzuwenden und, solange wir noch hier auf der Erde sind, verantwortungsbewusst zu handeln, uns nach Gottes Willen zu richten und so zu leben, dass Gott geehrt wird.“

Frage: Leben wir danach? Lebe ich danach?

Gerade in Zeiten wie diesen, da wieder Weihnachten 🎄 vor der Türe steht, wo die Begierden und die Wünsche immer mehr und größer werden, sollten wir uns dieses Textes viel mehr besinnen!


Dienstag, 14. November 2017

Werbung

Leider geht in der heutigen Zeit nichts mehr ohne Werbung, das muss auch ich mit meinen Kalendern feststellen.

Sicherlich könnte ich sagen, da ich ja "Botschafter des HERRN" sein möchte und ich den Kalender ja eigentlich für IHN gemacht habe um das Wort, auf kreative Art und Weise, den Menschen näher zu bringen, so..., die Kalender sind nun im Handel, sprich sie sind ab sofort käuflich erwerbbar, jetzt musst du dich kümmern, dass diese auch gesucht und gefunden werden.
Doch HALT! Ist das richtig so?
Habe ich nun meine Aufgabe erfüllt und kann nun die Hände in den Schoß legen?
Ich denke nicht!

Ich glaube es ist weiterhin meine Aufgabe auch dafür zu sorgen, dass der Kalender bekannt wird, sprich auch ich muss Werbung machen.

Aus diesem Grund habe ich einen kleinen Werbefilm gemacht.


Und was sagt Ihr dazu?
Würdet Ihr etwas ändern daran?
Wenn JA, was sollte man ändern?
Meine stimme ist zwar nicht die beste und schönste, aber die einzige die ich habe, und somit kann ich diese leider nicht ändern :-).

So, nun liegt es weiter an mir, mich auch darum zu Kümmern, dass dieser Werbefilm auch dementsprechend gesehen wird, was wiederum, wenn man kein Werbebudget hat, nicht einfach ist.


Wer möchte, kann gerne einen Kommentar zu meiner Werbebotschaft abgeben.

Sonntag, 12. November 2017

Botschafter des HERRN - christliche Kunst

Der HERR hat mir, und meiner Familie, in unserem Leben, schon soviel geholfen, dass auch ich etwas für IHN machen möchte.

Nur was kann ICH für IHN tun?

Ich bin kein großer Redner, also Prediger werden, das macht für mich keinen Sinn, das lasse ich lieber den Menschen über, die dafür berufen und geeignet sind.

Auch bin ich kein guter "Schreiber", wie man sieht bzw. liest, aber ich gebe mein bestes, also Bücher verfassen ist auch nicht meines.

Wir haben nur ein Auto, und da wir am Land leben, ist es mit der Mobilität etwas schwierig. Also Besuchsdienste oder intensiveres beteiligen, in der Gemeinde, ist da nur sehr begrenzt möglich. 

In die Mission gehen? - Dafür bin ich nicht gesund genug, denn leider musste ich, aus gesundheitlichen Gründen, meine Firma schließen, ich war als Fotograf und Grafiker selbstständig. Also das kommt auch nicht in Frage!

Was kann ich nun, von Zuhause aus, machen, um Botschafter des HERRN zu werden, und mich beim Vater im Himmel, für seine Liebe und Güte, die er mir und meiner Familie, immer wieder erweist, zu revanchieren und zu bedanken?

In Matthäus 7 ab Vers 16 steht: "An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen". Und in Vers 19 steht weiters "Ein jeder Baum, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen".

Auch ich möchte gute Früchte bringen, aber wie?

Ich habe nun auch nicht mehr soviel Kontakt zu anderen Menschen, als zu meiner Selbstständigkeit, denn nun verbringe ich meine Zeit, größtenteils Zuhause, als Hausmann und kümmere mich, da meine Frau einen anstrengenden Fulltimejob hat, um den Haushalt, wie es eben in einer guten Beziehung auch so sein sollte!

Also, was kann ich nun tun, um Botschafter des HERRN zu werden?

Jeder Mensch hat sein Talent von Gott erhalten, ich habe von IHM die Kreativität bekommen, also was liegt dann näher, als meine Kreativität als Fotograf, für IHN einzusetzen.

Nun habe ich mir Gedanken gemacht wie ich meine, zum teil recht kreativen, Bilder und das Wort Gottes, zusammen bringen kann.

Da ich bereits früher, als Geschenk für meine Kunden, Kalender gemacht habe, kam ich zu der Idee, Bibelverse und meine Fotografien zu verbinden und daraus einen Kalender zu machen und so die Menschen zu erreichen und damit Botschafter des HERRN zu werden.

Die Idee ist ja gut, nur welche Bibelverse soll ich verwenden? Welche sind dafür geeignet?
Was ich für einen wichtigen und aussagekräftigigen Vers halte, müssen ja nicht die Anderen auch so sehen und verstehen.
Also was soll ich nun tun?

Bei dieser ganzen Überlegung sind mir die Monatssprüche, die jährlich von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen ( ÖAB ) herausgegeben werden, in's Auge gesprungen - oder war es Gottesfügung? - Da ich ein wiedergeborener Christ bin, denke ich das mich der HERR zu den Monatssprüchen geführt hat.

So kam es, dass ich mich mit den Monatssprüchen von der ÖAB näher auseinander gesetzt habe, und habe mir viele Gedanken darüber gemacht, wie ich die Monatssprüche bildlich darstellen kann, was teilweise sehr schwierig war und ist, denn nicht nur Inhaltlich sind die Texte teilweise sehr schwer in Form eines Bildes darzustellen, bzw. das passende Bild hierzu zu finden, sondern auch die Textlänge macht manchmal Probleme, denn ich möchte ja nicht das ganze Bild mit Text "zupflastern".

Ich denke, ich habe mittlerweile eine gute Lösung gefunden, sodass Text und Bild harmonisieren.

So sind in den letzten Jahren, kreative christliche Kalender, mit den Monatssprüchen, entstanden.

Gut und schön, nun habe ich den Kalender kreiert und was nun?



Wie kann ich nun diesen Kalender publik machen?
Wie, was, wo, wann, weshalb, wieso.....?

Das sind viele Fragen, und wo ist die Antwort?

Auf der Suche nach einer geeigneten Antwort, fand ich einen Verlag der mir geeignet schien, meinen Kalender zu veröffentlichen.
Es ist ein Verlag, der nach dem "Print on Demand" Verfahren druckt - das heißt, es wird erst ein Kalender gedruckt, wenn eine Bestellung vorliegt - Super so muss man nichts Vorfinanzieren, was mir, bei einem Einkommen, denn ich pers. habe kein Einkommen, wir finanzieren uns vom Gehalt meiner Frau, gar nicht möglich wäre, wir haben jedoch dbzgl. keine Sorgen, denn der HERR sorgt, ausreichend, für uns!

Dieser Verlag sorgt auch dafür, dass mein Kalender, der nun den wunderbaren Titel "Christliche Monatssprüche" hat, eine sogenannte ISBN erhält. Dies ISBN ist sehr Wichtig, denn damit ist der Kalender im deutschsprachigen Raum gelistet, was wiederum bedeutet, dass alle Buchhandlungen und Onlineshops, wie amazon, den Kalender anbieten können.
Der Verlag sorgt auch dafür, dass der Handel die notwendigen Informationen, für einen erfolgreichen Verkauf, erhält, und sorgt auch für die reibungslose Abwicklung, wie Druck, Versand, Abrechnung etc., ich muss mich dbzgl. um nichts kümmern.

Ach ja! ich bekomme natürlich, für jeden verkauften Kalender, auch ein Autorenhonorar!

Nur wegen des Geldes, ich erhalte pro verkauften und vom Handel bezahlten Kalender so ca. 1,00 Euro, mache ich es nicht, da müsste ich schon ca. 800 Stück Kalender im Monat verkaufen! - wenn ich / wir davon leben wollten.

Also ich mache Kalender nicht um Geld zu verdienen, sonder deswegen, ich möchte Botschafter des HERRN sein!

Super alles erledigt und getan! Nun muss ich nur noch warten bis die ersten Bestellungen eingehen und der Kalender, ein schönes Zuhause findet.

UPS! Was ist nun denn?

Ich dachte ich hätte nun alles mir ermögliche getan, um mit dem Kalender, nun auch Botschafter des HERRN zu sein! - Ich habe einen Kalender entworfen..., einen Verlag gefunden..., der Kalender ist im Handel gelistet und scheint unter anderem auch bei amazon.de auf..., Mensch, sprich Hannes, was willst du nun?

Was ich will? Ich möchte Botschafter des HERRN sein! Und da braucht es nun einmal, dass der Kalender verkauft wird, nur da gibt es ein Problem, es gibt dafür kaum Bestellungen für den Kalender!!!!

Was kan ich denn nun machen?
Wie kann ich Botschafter des Herrn sein bzw. werden?

Liebe Leserin, lieber Leser, wenn Sie sich schon die Mühe gemacht haben und diesen Blogg bis hierher gelesen haben, dann habe ich eine Bitte an Sie, erzählen Sie bitte weiter, dass es diesen Kalender "Christliche Monatssprüche 2018" gibt. Vielleicht gibt es in Ihrer Umgebung, Familen- oder Freundeskreis, jemanden, der diesen Kalender gerne hätte, der Aufmunterung durch Wort und Bild, benötigt, oder der ein Loch in der Wand hat, das zugedeckt werden muss, egal was - wie auch immer, wichtig ist, dass wir das Wort Gottes verbreiten!
Helfen Sie bitte mit, das Wort Gottes zu verbreiten!

Es geht mir NICHT darum, mit dem Kalender das große Geld zu verdienen, sondern es geht mir darum, ich möchte Botschafter des Herrn sein, und sein Wort verbreiten!

Nähere Informationen zu meinem Kalender finden Sie unter: Christliche Bildkalender



Freitag, 10. November 2017

Kalender "Christliche Monatssprüche 2018"





Video zu meinem neuen Kalender "Christliche Monatssprüche 2018"


In diesem Kalender sind die Monatssprüche, die von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) für das Jahr 2018 herausgegeben wurden, mit sorgfältig ausgesuchten, geschmackvollen, teils künstlerischen Fotografien, von Fotograf HC Bittermann, kombiniert.
Text und Bild, wurden perfekt in Szene gesetzt, dadurch ist ein eindrucksvolles, christliches Kunstwerk entstanden.

Näheres zu dem Kalender und wie Sie zu diesem Kalender kommen, finden sie auf:


http://www.bittermann.eu/index.php/bildkalender/christliche-monatssprueche-2018-mit-planerfunktion.html